FLG Leasing GmbH
 
Automobil Menu
 
Startseite Startseite
Startseite Leasing
Startseite lease & drive
Startseite Leasing Lexikon
Startseite Das Unternehmen
Startseite Kontakt
Automobil  |   Motorrad  |   Maschinen    
Neuigkeiten
Starten Sie jetzt mit der FLG Leasing GmbH durch. Lassen Sie sich ein persönliches Angebot erstellen und erhalten Sie sich Ihre Liquidität.
Aktuelle Umfrage
 
Bevorzugen Sie eine Fianzierung oder Leasing?
Ich bevorzuge das Leasing
34%
Ich bevorzuge eine Finanzierung
17%
Ich zahle immer Bar
8%
Wenn ich kein Geld habe kaufe ich nichts
41%
Derzeit Online
Wir haben 1 Besucher online.
Unser Leasing Lexikon für Sie
A   B   C   D   E   F   G   H   I   K   L   M   N   O   P   R   S   T   U   V   W   Z   
 
Sachgefahr
Hierunter ist die Gefahr zu verstehen, neu leisten zu müssen, wenn eine Substanzbeeinträchtigung des Leasing-Gegenstandes durch zufälligen Untergang oder durch eine zufällige Verschlechterung eintritt. Der BGH hat die Überwälzung der Sachgefahr auf den Leasing-Nehmer grundsätzlich als für einen Finanzierungs-Leasing-Vertrag typisch eingeordnet, allerdings diese Möglichkeit im Kfz-Leasing-Bereich eingeschränkt.
Letzte Änderung 22.11.2012
Sale-and-lease-back
Im Eigentum des Leasing-Nehmers stehende Wirtschaftsgüter werden an die Leasing-Gesellschaft mit der Absicht veräußert, diese im Rahmen eines Leasing-Vertrages weiter zu nutzen. Der Leasing-Gegenstand wechselt also nicht den Besitzer. Für die Leasing-Gesellschaft können sich hieraus sowohl Risiken aus der Schwierigkeit, einwandfreier Eigentümer des Leasing-Gegenstandes zu werden, als auch aus der Bonität des Leasing-Nehmers ergeben, falls dieser diese Leasing-Form zur Überwindung eines Liquiditätsengpasses wählt.
Letzte Änderung 22.11.2012
Software-Leasing
Leasing-Form, die in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnt. Üblicherweise wird zwischen dem Software-Haus und dem Leasing-Nehmer ein Software-Überlassungsvertrag ausgehandelt, in den der Leasing-Geber dann eintritt, wobei ihm vom Software-Haus das Recht eingeräumt wird, das Nutzungsrecht auf den Leasing-Nehmer zu übertragen. Hinzu kommt im Regelfall ein einmaliges Weiterverwertungsrecht, welches Bonitätsrisiken für die Leasing-Gesellschaft absichert. Verschiedentlich sind auch Mietkaufmodelle am Markt anzutreffen, bei denen die Software vom Leasing-Nehmer zu bilanzieren ist.
Letzte Änderung 22.11.2012
Spezial-Leasing
Steuerrechtlicher Begriff der Leasing-Erlasse für einen Leasing-Gegenstand, der ausschließlich für die Erfordernisse eines einzelnen Leasing-Nehmers gebaut bzw. angeschafft wird und der im Rahmen des Leasing-Vertrages sowie danach auch nur von diesem einen Nutzer wirtschaftlich sinnvoll verwendet werden kann. In diesen Fällen erfolgt die steuerrechtliche Zurechnung des Leasing-Gegenstandes beim Leasing-Nehmer, d.h. dieser hat ihn zu aktivieren.
Letzte Änderung 22.11.2012
Impressum  |  Kontakt  |  Copyright